Teil 12 des Bodenseerundgangs. "Umleitung die Zweite"

Teil 12 meines Bodenseerundgangs. Die heutige Etappe sollte eigentlich am See entlang Richtung Strandbad Ludwigshafen führen. Auf Grund der Verordnungen rund um den Corona Virus ist aber genau dieses Teilstück, ab heute erneut ab 16.00 Uhr gesperrt. Daher eine alternative Empfehlung. 

Laufen Sie von Ludwigshafen auf den Stettelberg und dann zum Haldenhof. Meine Empfehlung: der sogenannten Terrassenweg. Beginnend in Ludwigshafen am Ende der Strasse „An der Schnabelburg“ schlängelt sich der Weg, mit nur leichter Steigung, aufwärts. Wenn Sie oben am Waldrand ankommen halten Sie sich erstmal rechts und laufen die letzten 200m zum Absprungplatz der Gleitschirmflieger. Von hier haben Sie einen ausgezeichneten Ausblick auf das See-Ende zwischen Ludwigshafen und Bodman. Eine große Holztafel erinnert hier an die Sage des Stettelbergers.

 

Der Sage nach hat der Waldhüter Kessinger hier einen Meineid geleistet. Damit waren die Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Überlinger Spital und dem damaligen Sernatingen, zum Vorteil des Überlinger Spitals entschieden.

Kurz nach diesem Meineid starb der Waldhüter beim Kirchgang. Seit dem geistert er durch Sernatigen / Ludwigshafen und natürlich durch den Wald. Die Sage als kurze Zusammenfassung finden Sie unter : https://seehasen.com/stettelberger/

Fakt ist aber das der Musikverein Ludwigshafen ein fabelhaftes Musical aus dieser Sage gemacht hat. Fakt ist auch das der Stettelberger, seit 2009 als Figur in der Narrenzunft der Seehasen wieder auferstanden ist. Fakt ist auch, dass das Überlinger Spital, bis in das aktuelle Jahrtausend, viel Grundbesitz in Ludwigshafen hatte, welches in den letzten Jahrzehnten als hochwertiges Bauland verkauft wurde.

 

Der Weg geht nun, nach diesem Ausflug in die Vergangenheit, weiter zum Haldenhof. Der Ausblick ist bei guter Fernsicht absolut sensationell. Aber auch bei wechselhaftem Wetter ist die Aussicht den Weg wert.

Wie immer gilt: Bitte halten Sie sich, falls Sie meine Wegbeschreibung ausprobieren wollen an die Vorgaben unserer Landesregierung.

 

Mit schönen Grüßen, 
Ihr Wolfram Otlinghaus

Nun den Fußweg nehmen der zum „Schloß Spetzgart“ führt. Das Schloß Spetzgart einer der Außenposten des Internats der Schloß Schule Salem. Unter den vielen bekannten Namen der ehemaligen Salem Schüler ist auch Oliver Hasencamp, Autor der Jugendbücher der „Schreckenstein Serie“. Wer die Burg Hohenfels kennt, auch ein ehemaliger Außenposten der Schloss Schule Salem,

weiß sofort durch welche Lokalität Oliver Hasencamp in seinen Schreckensteinbüchern beschreibt.

Direkt am Schloß nehmen Sie den „Spetzgarter Weg“ und gehen nicht in den „Spetzgarter Tobel“. Nach ca. 200m führt der Weg Richtung Salem College / Überlingen über die Fußgängerbrücke. Vorbei an den Sportstätten Richtung Krankenhaus und dann die „Aufkircher Strasse“ Richtung Stadtmitte. Am „Aufkircher Tor“ steigen Sie am Besten in den Stadtgraben ab um die letzten Meter im Stadtgraben Richtung See zu laufen. Wenn Sie links den Gallerturm See sehen, können Sie nach rechts in den Stadtgarten abbiegen. Besonders im Sommer eine wunderbare Oase. Bewundern Sie die riesigen Kakteen oder genießen Sie den Duft der blühenden Rosen im Rosengarten. Es gibt viele herrliche Schattenplätze abseits der touristischen Trubels an der Seepromenade.

Öffnungszeiten

Bis auf weiteres sind die Öffnungszeiten:
Telefonisch erreichbar: Montag bis Samstag 9.00 bis 20.00 Uhr. 

Ausstellung geöffnet:  Montag bis Freitag 15.00 bis 20.00 Uhr.

 

Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Online: Rund um die Uhr. 

Tel.: 07773 1212

Mobil: 0174 9559053

Informationen

Zahlungsmöglichkeiten

Versandkosten

Newsletter

Vorauskasse, Paypal, Sofortüberweisung

Kategorien

Landschaftsfotos

Blick in die Galerie

Unsere Kunden

Über uns

Kontakt